Gummi

EPDM

EPDM (Ethylen-Propylen-Dien-Kautschuk) - ein im Prozess der Superoxid- oder Schwefel-Vulkanisierung vernetzter Gummi. Er besitzt gute Fähigkeit der umkehrbaren Deformation unter dem Einfluss von mechanischen Kräften. Dieser Gumi ist unempfindich gegenüber über der Wirkung von atmosphärischen Bedingungen, wie Ozon, Wasser (kalt und heiβ), leichte Zäuren, Basen und hohe Temperatur (bis +130°C), sowie elastisch in Temperatur bis -50°C. Dieser Gummi ist auch unempfindlich gegenüber über Reinigungsmitteln, Seifenlösung und Waschmitteln, Bremsflüssigkeit auf Basis der Glycole. Er ist gegenüber über der Wirkung von Schmierfetten und Mineralölen, aliphatischen, aromatischen und Chlorkohlenwasserstoffen nicht beständig. In Abhängigkeit von Erfüllungen und Beimischungen kann man die Härte in einem Bereich zwischen 40°- 90° Shore erreichen. Dank seinen Eigenschaften wurde er zum meist verwendeten Stoff in der Gummi-Industrie. Man verwendet ihn breit in der Autoindustrie (Stoßdämpfer, Gummischläuche, Reifen, Türdichtungen, Sprenger), Bauindustrie (Dichtungen der Dachdeckungen, Rinnendichtungen, Türpuffer, Fenster- und Türdichtungen, hydraulische Schläuche, Kabelgehäusen, hydraulische Dichtungen), Haushaltsgeräte (flache Dichtungen der Schläuche von Waschmaschinen, Gasofen u.s.w.), als auch überall dort, wo vom Gummi verlangt wird, dass er gegenüber üer atmosphärischen Faktoren beständig ist.

 

 

SBR

SBR - Styrol-Butadien-Kautschuk ist ein Copolymer aus Butadien und Styrol. Dieser Gummi hat Elastizität, die dem natürlichen Kautschuk ähnlich ist. Er weist eine erhöhte Beständigkeit gegenüber über der Wirkung von solchen atmosphärischen Faktoren wie Ozon, Wasser und hohe Temperatur auf. Er ist beständig gegenüber über Alkoholen, Säuren und Basen. Und im gegenüber teil, er ist gegenüber über der Wirkung von Schmierfetten, mineralen Ölen und Benzin, sowie aliphatischen, aromatischen und Chlorkohlenwasserstoffen nicht beständig. Vor allem findet er in der Produktion von veschiedenen Dichtungen in der Autoindustrie Anwendung (Dichtungen von Elementen der Bremsesystem, Dichtungen der Flüssigkeit zu Spritzgeräten, Dichtungen zur Kühlsystem des Motors, Reifen), sowie in der Schuhindustrie (Schuhsohle).

 

 

NBR

NBR (Nitril-Butadien-Kautschuk) - ist ein sehr populärer Gummi, umgangsprachlich als der ölbeständige Gummi genannt. Dieser Gummi ist ein Copolymer des Butadiens und Acrylnitriles, und sein prozentuelle Bestand ist für seine Beständigkeit gegenüber über dem Öl und der niedrigen Temperatur entscheidend. Er kann, in Abhängigkeit von der jeweiligen Mischung, in Temperatur von -30°C bis 100°C arbeiten. Beständig gegenüber über den Motor-, Heiz- und Trafoölen, Schmierfetten, sowie hydraulischen Flüssigkeiten, aliphatischen Kohlenwasserhydraten, Propan, Butan, Benzin, Alkoholen, wässrigen Salzlösungen, verdünnte Säuren und Basen in nicht zu hohen Temperaturen, sowie dem Wasser von 60°C. Ausgezeichnet arbeitet er im Druck, bei hohen Drücken. Dieser Gummi weist eine niedrige Beständigkeit gegenüber über den Ölen, Silikonschmierfetten, Bremsflüssigkeiten auf Glycol-Basis, hydraulischen Flüssigkeiten des Types HFD, konzentrierten Säuren und Laugen, aromatischen und Chlorkohlenwasserhydraten (z.B. Benzol, Triester). Meist verwendet in der Hydraulik und Pneumatik (Dichtungen, O-Ringe, Hauben, dichtende des Types UN- ,A- , AO-, Z-, U1- und U2-Ringe sowie Balge), als auch überall dort, wo von Gummierzeugnissen verlangt wird, dass sie im Duck, bei hohen Drücken und unter dem Einfluss von Schmierfetten und Ölen arbeiten. Daher werden aus NBR Brennstoffschläuche erzeugt.

 

 

HNBR

HNBR (hydrierter Nitrl-Kautschuk) – Ackrylnitril -Kautschuk ist Copolimer aus Acrylnitril und Butadien, wobei die Hydrierung der doppelten Bindung des Butadien-Komponenten ist vollständig oder teilweise zustandegekommen. Die superoxidale Vernetzung erhöht dank der Doppelbindung die Oxidation- und Temperaturstabilität. Die auf diese Weise vorbereiteten Erzeugnisse zeichnen sich durch hohe mechanische Beständigkeit aus und besitzen erhöhte Verschleißfestigkeit. Der Gummi auf Basis von Kautschuk HNBR zeigt die Beständigkeit gegenüber über den Medien im Vergleich mit den Gummis auf Basis von Kautschuk NBR. In Abhängigkeit vom Gemisch kann er in Temperatur von -30°C bis 150°C arbeiten. Dieser Gummi ist beständig gegenüber über den pflanzlichen und tierischen Fetten (kurzfristig auch in der Temperatur bis 170°C), Ozon, Diesel-Brennstoffen, aliphatischen Kohlenswassertoffen, wie: Benzin, Propan-Butan, hydraulischen Flüssigkeiten auf der Basis von Mineralölen, verwasserten Säuren, Basen und Sälzen (sogar in einer erhöhten Temperatur), sauren Gasen und Mischungen des Salzes mit Wasser bis 150°C. Der Gummi ist nicht baständig gegenüber über Wasser, Ölen und Schmierfetten mit dem Zusatz von einem Korrosionsschutz und einem Brennstoff mit hohem Gehalt von aromatischen Substanzen (Benzin, Alkoholmischungen), Ketone, Ester, usw. Der Gummi wird zur Produktion von dichtenden O - Ringen, Hauben und dichtenden UN - Ringen gebraucht.

 

 

BR

BR - Gummi basiert auf dem Butadien-Polymer. Dieser Gummi zeigt eine hohe Elastizität, Verschleißfestigkeit und Beständigkeit gegenüber über dem Einfluss vom Licht. In Abhängigkeit von der Michung kann er in der Temperatur von -60°C bis 100°C arbeiten. Er zeichnet sich durch sehr gute Eigenschaften in niedrigen und hohen Temperaturen aus. Dieser Gummi tritt kaum in reiner Form, man verwendet sie zur Bildung von Mischungen NR und SBR, die zur Produktion von Bändern, Keilriemen, Gummischläuchen und Reifen gebraucht werden. Der Gummi ist beständig gegenüber über Alkoholen, Wasser, Basen und verwasserten Säuren, aber nicht beständig gegenüber über den Kohlenwasserstoffen.

 

 

CR

CR- Gummi auf der Basis von Chloropren-Kautschuk. Chloropren-Vulkanizate zeichnen sich durch hohe Beständigkeit gegenüber über der atmosphärishen Älterung, Ozon, chemischen Faktoren und Flammen aus. Der CR-Gummi ist gegenüber über Ölen und Silikon-Schmierfetten, Kraftstoffen, Ozon, Freon, Wasser und Wasserdampf, Alkoholen, Salz-Lösungen, verwasserten Säuren, Basen und Glycolen beständig. Er zeigt sogar eine mittlere Beständikeit gegenüber über Ölen und den aus Erdöl produzierten Schmierfetten, unbeständig ist er hingegenüber gegenüber über den aus Erdöl hergestellten Brennstoffen, Ester, Aminen, Chlorkohlenwasserhydraten und aromatischen Ketonen. Er wird zur Produktion von Membranen, CO-Ofen-Zubehör und Dichtungen von einer untypischen Anwendung. Der Gummi auf Basis des CR-Kautschuks, kann, vom Gemisch abhängig, in Temperatur von -40°C bis 110°C arbeiten.